Allrussischer Wettkampf im angewandten Militärsport vom Pferd und Djigitovka 

Trainingswoche und Wettkampf in Moskau vom 7.06 bis zum 15.06.08

 

Vom 7. Juni bis 15. Juni waren wir in Moskau bei dem "Pferdesportklub Sosidatel/Djigitovka Center Moscow Region Russia" von Sergej Kalinin und Pavel Poljakov. Eine Woche lang haben wir zusammen mit den Moskauer Kosaken trainiert. Das Trickreiten (Djigitovka) war für uns ganz gewöhnlich und nichts Neues, die Probleme kamen dann beim Umgang mit den Waffen (Lanze, Pistole und Schaschka). Anschließend hatten wir am 14.06 an dem Wettkampf im angewandten Militärsport vom Pferd - Djigitovka teilgenommen (7. Platz). Der Wettkampf bestand aus zwei Teilen - dem Umgang mit Waffen und der Trickreiterei. Es gab drei Schwierigkeitskategorien. 

Die Wettkämpfe finden mehrmals jährlich statt, im Winter und im Sommer. Für das nächste Jahr wurden wir schon eingeladen, bis dahin heißt es noch fleißig zu trainieren... 

 

 

Hier seht ihr ein paar Fotos vom Training und vom Wettkampf.

 

 

Hier ist ein Bild vom Training, wo unser Trainer Pavel Poljakov Anton den Umgang mit der Schaschka auf einem Übungspferd lehrt.

Die kommenden Fotos sind vom Wettkampf in Podolsk. Bei dem Umgang mit Waffen (Lanze, Pistole und Schaschka) musste auch ein Sprung über Feuer absolviert werden.

Hier ist Boris beim Schießen. Als Ziel lagen auf dem Boden vier Luftballons.

Die Pferde bekamen wir von dem Pferdesportclub "Sosidatel"

Anton beim Umgang mit der Schaschka. Mit der Schaschka (Kosakensäbel) musste man Haselnussruten durchschlagen, einen Stich in eine Puppe, eine Wasserflasche und ein Tau durchhacken und in einen Ring stechen.

Hier grüßt Boris vor der Trickreiterei die Jury. Bei der Trickreiterei (Djigitovka) musste man in der zweiten Schwierigkeitskategorie in einer vorgegebenen Zeit 4 Übungen präsentieren, wo die Technik, bei Absprüngen die Häufigkeit und bei Hängeübungen, Stehen und Schulterstand die durchgehaltene Distanz Punkte einbrachte.

Hier ist die Siegerehrung, wo unsere Freunde bei denen wir trainiert hatten, die ersten Plätze bekamen.

Nach dem Wettkampf bei Moskau, trafen wir die Kosaken nochmal nach dem CHIO in Aachen in Deutschland, wo sie Russland als Partnerland präsentierten. Dabei entstand beim Abschied im Rostocker Hafen dieses Gruppenfoto